Ediacarium + Erdaltertum

Die Geschichte des Lebens in Baden-Württemberg, belegt durch Fossilien, reicht immerhin etwa 250 Mio. Jahre zurück! In diesem Ausstellungsbereich wird die frühe Erdgeschichte - das Ediacarium und das Erdaltertum (635 bis 252 Mio. Jahre vor heute) näher beleuchtet, eine Zeit, in der sich das Leben auf der Erde entfaltete. Sie erleben Evolution im Zeitraffer. Sie sind bei der „kambrische Explosion“ dabei, der Entwicklung einer unglaublichen Vielfalt überwiegend kleiner Lebewesen im Meer. Viele von ihnen sehen äußerst bizarr aus und haben die Forscher lange vor schwer lösbare Rätsel gestellt.

Erst lange danach wurde das Land besiedelt, zunächst nur durch Pflanzen. Deren Landgang war eine Voraussetzung für den Landgang der Gliedertiere und auch der Wirbeltiere. Im Devon erleben Sie in detailgetreuen Lebensräumen, wie sich bei diesen die Arme und Beine entwickelten – eine Voraussetzung für den großen Erfolg der Landwirbeltiere. Später begegnen Sie im üppigen Wald der Karbonzeit den ersten Amphibien und reptilartigen Tieren, daneben Riesenlibellen und gigantischen Tausendfüßern. Anschließend, im beinahe wüstenartigen Perm, sieht die Tierwelt schon ein klein wenig vertrauter aus. Die Vorfahren der Säugetiere spielten damals eine große Rolle. Das größte Massenaussterben in der Erdgeschichte am Ende des Perms hat (fast) deren Weiterentwicklung verhindert.

Weiterführende Informationen zur Geologie:
Erdaltertum (Paläozoikum) vor 545 – 252 Millionen Jahren

Charnia masoni, Ediacarium

Ottoia prolifica, Burgess-Schiefer, Kambrium

Ottoia prolifica,Burgess-Schiefer, Kambrium

Opabinia regalis, Burgess-Schiefer, Kambrium

Kopffüßer erobern das freie Wasser, Ordovizium

Seeskorpione, Silur

Landpflanzen im Devon

Landgang der Wirbeltiere, Devon

Gliederfüßer im Karbon

Hylonomus, Devon

Leben auf dem Superkontinent, Perm

Medientisch Erdaltertum