Primaten

Primaten sind zwar nur eine Ordnung der Säugetiere, für uns Menschen aber eine besonders wichtige: Wir selbst sind Primaten und eng mit den großen Menschenaffen verwandt. Als einziger Primat haben wir es geschafft, uns über die ganze Erde auszubreiten. Die meisten anderen Arten der Ordnung sind auf die Tropen beschränkt; den größten Primatenreichtum weisen tropische Wälder auf.

Die etwa 200 Primaten-Arten lassen sich in die in drei Gruppen einteilen:

  • Halbaffen auf den ersten Blick als Primaten zu erkennen, ist gar nicht so einfach. Mit einer oft längeren Schnauze, einem ausgeprägten Geruchssinn und einem eher kleinen Gehirn zeigen sie noch zahlreiche ursprüngliche Merkmale. Die drei Halbaffengruppen – die Loriverwandten Afrikas und Asiens, die Lemuren Madagaskars und die Koboldmakis Südostasiens – sind nicht näher miteinander verwandt. 
  • Die Echten Affen haben größere Gehirne und sind eher „Augentiere“. Die (Evolutions-)Wege der Altweltaffen Afrikas und Asiens und der Neuweltaffen Südamerikas haben sich im Zusammenhang mit der Kontinentaldrift schon vor vielen Millionen Jahren getrennt. Unabhängig voneinander haben sie ein ähnlich hohes Evolutionsniveau erreicht. 
  • Die Menschenaffen sind mit wenigen Arten auf die Alte Welt beschränkt. Zu ihnen zählen neben den asiatischen Gibbons („Kleine Menschenaffen“) der ebenfalls asiatische Orang-Utan, die afrikanischen Arten Gorilla, Schimpanse und Bonobo und der inzwischen global verbreitete Mensch.

Skelette von Gorilla und Mensch ermöglichen einen genauen Vergleich der Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Knochenbaus. Die stammesgeschichtliche Entwicklung des Menschen stellen wir in großen Zügen dar. Ausgangspunkt ist eine  Skelettrekonstruktion von „Lucy“, die nach wie vor als einer der spektakulärsten Funde der Menschheitsgeschichte gilt. Verschiedene Australopithecus-Arten, der Formenkreis von Homo erectus, wichtige Funde aus Baden-Württemberg wie der Unterkiefer von Mauer (Heidelberg Mensch) und der Schädel von Steinheim sind ebenso Teil der Evolutionsreihe wie der Neandertaler und die erst seit wenigen Jahrzehntausenden in Europa heimischen, aus Afrika stammenden, modernen Menschen.

Indri

Sunda-Koboldmaki

Skelett eines Koboldmakis

„Lucy“ – Australopithecus afarensis

Orang-Utan

Dschelada, Blutbrustpavian