Forschung am Museum

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart

Forschungsmuseum für Biologie und Geowissenschaften

Mit seinen bedeutenden naturwissenschaftlichen Sammlungen besitzt das Museum eine hervorragende Basis für biosystematische Forschung. Durch seine vielfältigen internationalen wissenschaftlichen Kontakte trägt das Museum für Naturkunde entscheidend zur baden-württembergischen Identität bei. Das laufende Forschungsrahmenprogramm des Museums konzentriert sich auf alle Aspekte der Biodiversität in Raum und Zeit. Es lässt sich in sechs Themenkreise gliedern. Ergebnis sind die vielfältigen Veröffentlichungen der wissenschaftlichen Mitarbeiter. Die verständliche Aufbereitung von Forschungsinhalten für naturkundlich interessierte Bürger ist eine mit den eigenen Forschungsaktivitäten eng verbundene und spezifische Aufgabe des Museums für Naturkunde.

Rahmenthemen

  • Biosystematik und Taxonomie: Entdeckung, Erfassung, Beschreibung und Klassifizierung der Lebewesen
  • Evolutionsforschung und Phylogenetik: Entstehung, Veränderung und Stammesgeschichte der Organismen
  • (Paläo-) Biogeographie und Stratigraphie: Verbreitungsmuster der Organismen und ihre Analyse in Raum und Zeit
  • Ökologie und Ökosystemforschung: Analyse und Verständnis von Lebensräumen und Lebensgemeinschaften
  • Biodiversitäts-Informatik: Digitale Erschließung, Vernetzung und informationstechnische Auswertung wissenschaftlicher Grundlagendaten zur Organismenvielfalt
  • Anwendungsorientierte Forschung: Grundlagenwissen für Problemlösungen und Mitwirkung bei der Verwertung wissenschaftlicher Daten und der Umsetzung von Erkenntnissen

Download Research booklet

Research Booklet (PDF 3.2MB)