Dr. Ronald Fricke (temporarily out of office)

Ichthyologie (Fische)

Oberkonservator für Fische (temporarily out of office)

Universitätsausbildung

1980-1986

  • Technische Universität Braunschweig, Biologie.

1983-1984

  • King's College London, Großbritannien, Zoology.

1986-1987

  • Universität Hamburg, Promotionsstudium.

1988

  • Universität Freiburg, Promotionsstudium.

1982

  • Vordiplom, Biologie, TU Braunschweig.

April 1986

  • Diplom, Biologie, TU Braunschweig. Titel der Diplomarbeit: "Zoogeographie der Callionymidae (Osteichthyes: Perciformes) des Atlantischen Ozeans".

Feb. 1989

  • Promotion zum Dr. rer. nat., Universität Freiburg Titel der Dissertation: "Systematik und historische Zoogeographie der Callionymidae (Teleostei) des Indischen Ozeans".

 

Berufliche Tätigkeiten

1980-1986

  • Staatliches Naturhistorisches Museum, Braunschweig Betreuung der ichthyologischen und herpetologischen Sammlungen.

Seit Mai 1986

  • Herausgeber der Bücherreihe Theses Zoologicae (Koeltz Scientific Books, Königstein/Taunus).

1.12.1988-31.3.1994

  • Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Abt. Zoologie: Ichthyologie, wissenschaftlicher Angestellter.

Seit 1.4.1992

  • Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Konservator z.A.

Seit 28.12.1994

  • Staatliches Museum für Naturkunde, Stuttgart, Konservator (Beamter auf Lebenszeit).

1995-1997

  • Leiter der Arbeitsgruppe "Drittmittel und Forschungskoordination" am SMNS Stuttgart.

Seit 1993

  • Projektleiter "Rote Listen der Meeresfische in der deutschen Nord- und Ostsee" im Auftrag des Bundesamts für Naturschutz, Bonn.

Seit 1998

  • Wissenschaftlicher Berater der deutschen Bundesregierung zu den Themen "marine Biodiversität", "mariner Artenschutz und Biotopschutz".

Seit 2002

  • Unabhängiger Experte für die EU-Kommission zu den Themen Biodiversität, Verbreitung und Schutz von NATURA 2000-Fischarten in der Atlantischen, Kontinentalen und Mediterranen Region.