Dr. Stefan Merker

Mammalogie (Säugetiere)

Abteilungsleitung

Homepage in English with images and media coverage:      -->      www.tarsier.de

CV

Jahrgang 1973

seit 2013

  • Leiter der Abteilung Zoologie und Kurator Mammalogie

2009-2013

  • Wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung Ökologie und Evolution des Instituts für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe Universität Frankfurt

2003-2008

  • Postdoc am Institut für Anthropologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, finanziert durch EU und DFG (Eigene Stelle)
  • 11 Monate (4+4+3) Freilandforschung an Koboldmakis auf Sulawesi, Indonesien

2003

  • Promotion (Dr. rer. nat.; Biologie) an der Georg August-Universität Göttingen; Thema der Dissertation: "Vom Aussterben bedroht oder anpassungsfähig? - Der Koboldmaki Tarsius dianae in den Regenwäldern Sulawesis", betreut durch Prof. Dr. M. Mühlenberg, Zentrum für Naturschutz

2000-2003

  • Promotionsstudium an der Georg-August-Universität Göttingen (Zoologie, Wissenschaftlicher Naturschutz, Physikalische Chemie)
  • Promotionsstipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und des DAAD
  • 15 Monate (5+10) Freilandforschung an Koboldmakis auf Sulawesi, Indonesien

1999

  • Diplom (Biologie) an der Georg-August-Universität Göttingen; Thema der Diplomarbeit: "Der Einfluß traditioneller Landnutzungsformen auf die Populationsdichten des Koboldmakis Tarsius dianae im Regenwald Sulawesis"; betreut durch Prof. Dr. M. Mühlenberg, Zentrum für Naturschutz

1998

  • 6 Monate Freilandforschung an Koboldmakis auf Sulawesi, Indonesien
  • unterstützt durch Sonderbeihilfe der Studienstiftung des deutschen Volkes und Christian-Vogel-Fonds der Gesellschaft für Primatologie (GfP)

1993-1998

  • Studium der Biologie an der Georg-August-Universität Göttingen und der University of California Santa Barbara (USA, 1995/96)

1990-1992

  • Abitur am Institut zur Vorbereitung auf ein Auslandsstudium (ABF-IVA) in Halle/Saale