Miozäne Großsäugetiere

P.J. Heizmann, F. Duranthon, P. Tassy

Säugetiere sind zwar schon früh entstanden (nämlich vor etwa 200 Millionen Jahren), das "Zeitalter der Säugetiere" begann aber erst nach dem Ende der Saurier mit der Wende von der Kreide- zur Tertiärzeit vor 65 Millionen Jahren mit einer geradezu explosionsartigen Entfaltung dieser Tiergruppe. Im Miozän, einem Teilabschnitt des Tertiärs, der vor 24 Millionen Jahren begann und vor 5 Millionen endete, existierten schon fast alle heutigen Säugetierordnungen. Wenn die miozäne Tierwelt Mittel- und Westeuropas trotzdem fremd anmutet, liegt das einerseits daran, dass damals auch noch zahlreiche heute völlig ausgestorbene Säugerfamilien lebten. Der zweite Grund: Viele heute lebende Verwandte der miozänen Tiere Europas (wie Elefanten, Nashörner, ursprüngliche Paarhufer) sind subtropisch oder tropisch verbreitet. Das Heft skizziert den geografischen und klimatischen Rahmen, stellt wichtige Fundstellen vor und präsentiert ausführlich die Rüsseltiere, Raubtiere, Urraubtiere, Unpaarhufer, Paarhufer und Affen.