Unser Bodensee

K. Zintz

Unser Bodensee

63 Kilometer lang, 254 Meter tief, 536 Quadratkilometer groß – an Superlativen fehlt es dem Bodensee wahrlich nicht. Allein das macht den drittgrößten See Mitteleuropas schon zu etwas ganz Besonderem. Dazu eine Landschaft, die idyllischer kaum sein könnte: In sanfte Hügel eingebettet glänzt der See vor einem besonders bei Föhn überaus eindrucksvollen Alpenpanorama.

Kein Wunder, dass das „Schwäbischen Meer“ jedes Jahr Millionen Besucher anzieht. Aber nicht nur wir kommen zum Bodensee, um uns zu erholen. Der See kommt auch zu uns. Vier von 10,5 Millionen Baden-Württembergern liefert er das Lebensmittel Nr. 1. Seine ungewöhnliche Wasserqualität ist im dicht besiedelten Europa alles andere als selbstverständlich. Dahinter stecken eine weitsichtige Planung und gewaltige Investitionen – auch in die Forschung. Der Bodensee gehört zu den bestuntersuchten Gewässern der Welt. Trotzdem birgt er noch viele Geheimnisse, ist sein Verhalten nicht immer berechenbar. Viele Fragen sind von enormer Bedeutung: Welche Auswirkungen hat der Klimawandel? Welche Rolle spielt der See bei der umweltfreundlichen Heizung und Kühlung von Gebäuden?