Neues Zentrum für Integrative Taxonomie

06.11.2019

Im Rahmen der Landesinitiative „Integrative Taxonomie“ zur Vermittlung von Artenkenntnis und zur Stärkung der biologischen Vielfalt wird ein Zentrum für Integrative Taxonomie eingerichtet, das sowohl Wissenschaft und Forschung als auch die Fort- und Weiterbildung für die Praxis abdeckt. Getragen wird das Zentrum vom Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart und der Universität Hohenheim.

Fachexpertise, Daten und Methoden aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, die an den Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Naturkundemuseen in Baden-Württemberg vorhanden sind, werden im Zentrum für Integrative Taxonomie zusammengeführt und für Forschung und Lehre verfügbar gemacht. Unter anderem soll auch das Biodiversitätsmonitoring wissenschaftlich begleitet und weiterentwickelt werden. Ziel ist es, Strategien gegen das Artensterben zu entwickeln.

Das Naturkundemuseum Stuttgart wird als wesentlicher Bestandsteil des Zentrums für integrative Taxonomie mit seinen umfangreichen naturkundlichen Sammlungen von internationaler Forschungsrelevanz und seiner wissenschaftlichen Expertise wertvolle Beiträge zur Initiative des Landes leisten.

Die Pressemitteilung zur Landesinitiative „Integrative Taxonomie“ des Landes Baden-Württemberg finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.