Wildbiene des Jahres
01.04.2014

Wer einen blütenreichen Staudengarten hat, hat sie sicher schon gesehen: Die Garten-Wollbiene ist eine der bemerkenswertesten unter den vielen hundert heimischen Wildbienenarten. Besonders auffällig sind die Männchen, die ihre Blüten konsequent gegen andere Insekten verteidigen und alle Eindringlinge aus ihrem Revier vertreiben.

Wenn sie sich Überblick verschaffen wollen, können sie auch wie Hubschrauber reglos in der Luft stehen. Ihren Nachwuchs betten Wollbienen in Erdlöchern und Mauerspalten auf „Wolle“, die sie von stark behaarten Pflanzen gewinnen.

 

Wer mehr wissen will: Die Wollbiene steht im Januar/Februar im Museum am Löwentor in unserer Vitrine „im fokus“. Am 15. 1. stellen Martin Klatt (Nabu) und der bekannte Naturfotograf Dr. Heiko Bellmann (Uni Ulm) die Biene im Vortrag vor.

 

Beide sind, wie auch Dr. Lars Krogmann vom Museum, Mitglied im Kuratorium „Wildbiene des Jahres“.