Blog

Zeige nur Einträge mit dem Tag pumpsee.

« Zurück 1 Weiter »

Treffen am 3. August 2012: Wassertiere im Pumpsee

von Uli am 08.08.2012 um 06:34:09

Nachdem wir beim letzten Mal die Kleinlebewesen im Bassin vor dem Schloss untersucht hatten, wollten wir einen Vergleich mit einem "naturnäheren" Teich anstellen. Der Pumpsee ist zwar ebenfalls ein künstliches Gewässer, besteht aber ganzjährig und hat Bodengrund und Vegetation.

 Zuckmückenlarve und WasserfloheierWasserlandschaft


Kurz zusammengefasst: Die Unterschiede zum Bassin waren gering. Wir fanden mehr oder weniger dieselben Arten in derselben Häufigkeitsabstufung. Sehr viele Wasserflöhe, dann noch Hüpferlinge, Muschelkrebse, Ruderwanzen, Eintagsfliegenlarven, Zuckmückenlarven. Insgesamt also eher enttäuschend - wir hatten eine größere Vielfalt erwartet. Allerdings sieht der See zwar idyllisch aus, die Wasserqualität ist aber schlecht. Sobald man mit dem Kescher etwas Bodengrund heraufholt, stinkt es nach faulen Eiern - ein sicheres Indiz dafür, dass da unten etwas faul ist. Der Gestank kommt vom giftigen Schwefelwasserstoff, der den Bodengrund zu einem unwirtlichen Ort macht.

Wir konnten über dem See mindestens drei Libellenarten beobachten: Große Königslibelle (Anax imperator), Plattbauch (Libellula depressa) und Heidelibelle (Sympetrum). Ob Libellen sich hier auch entwickeln können, wissen wir nicht. Vielleicht ist der Seeboden für die Larven nicht besonders günstig.

« Zurück 1 Weiter »