12.05.2022 | 18:30 Uhr

Digitaler Vortrag: "Von der Umwelt zur Unswelt – Das Potenzial des Anthropozän-Konzepts für nachhaltige Entwicklung", Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Freie Universität Berlin

Museum digital

Seit der Altsteinzeit hat sich der Einfluss des Menschen auf das Erdsystem immer weiter gesteigert und zudem seit Mitte des 20. Jahrhunderts extrem beschleunigt. Zwischenzeitlich trägt der Mensch trägt ganze Berge ab, schneidet neue Täler, erschafft neue Seen, bestimmt, wie Flüsse fließen und wo Sedimente zur Ablagerung kommen, erwärmt das Klima und hebt sogar den Meeresspiegel. Wir homogenisieren aber auch die Tier- und Pflanzenwelt in kaum vorstellbarem Ausmaß, produzieren jährlich etwa so viel Plastik, wie es dem Gewicht der gesamten Menschheit entspricht und erschaffen gigantische Massen neuer Technofossilien, so dass die Etablierung eines neuen erdgeschichtlichen Abschnitts, das Anthropozän, von einer internationalen Fachkommission geprüft wird.

Die Grundlage zur Gestaltung wünschbarer Anthropozän-Zukünfte ist ein neues Verständnis der erdsystemaren Wechselwirkungen, aber auch unserer Abhängigkeit vom Erdsystem. Dazu bedarf es eines kritischen Blicks auf bisherige Nachhaltigkeitskonzepte sowie einer integrativeren Sichtweise in Schulen, Universitäten, Wirtschaft, Behörden, Politik und in jedem einzelnen von uns. Wir sind als kulturelle Wesen nicht irgendwie entfernt von einer anderen Welt, der Natur bzw. Umwelt umgeben, sondern sind Teil einer einzigen Welt, einer „Unswelt“, in der wir uns so in das Erdsystem integrieren müssen, dass es auch zukünftige Generationen dauerhaft mittragen kann. Konsequent angewandt, könnte uns das Anthropozän-Konzept nicht nur eine neue Sichtweise auf unseren Planeten, sondern damit auch auf ein zukunftsfähiges, kreatives Leben, Wirtschaften und Gestalten eröffnen.

Do 12.5., 18.30 h,Online-Vortrag (per Zoom) von Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Freie Universität Berlin

Im Rahmen der Großen Landesausstellung Baden-Württemberg 2021 "Anthropozän – Zeitalter? Zeitenwende? Zukunft?"

Dauer ca. 1 Stunde, keine Anmeldung erforderlich. Der Vortrag ist kostenfrei.

Zoom-Meeting beitreten

Bild: Jan Potente