Befristete Stelle im Rahmen der Konzeption der Großen Landesausstellung 2021 Anthropozän

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein und mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben in Forschung, Bildung und Lehre.

Für die Konzeption der Großen Landesausstellung Baden Württemberg 2021 „Anthropozän – das Zeitalter des Menschen“ suchen wir eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in. Die Ausstellung soll dieses aktuelle Thema einem vielfältigen Publikum (Erwachsene, Jugendliche, Familien, Schulklassen) fachlich fundiert, aber leicht zugänglich in einer spannenden In-szenierung erschließen.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Inhaltliche Konzeption in enger Kooperation mit Wissenschaftlern, Gestaltern und Projektleitung
  • Wissenschaftliche Recherche von Ausstellungsinhalten
  • Entwicklung ausstellungsdidaktischer Konzepte
  • Erstellung von Texten für die Ausstellung und den Begleitband
  • Recherche von Bildmaterial und Klärung der Bildrechte

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung in Bio- oder Geowissenschaften
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Anthropozän
  • Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen in der Museumspädagogik und -didaktik an naturkundlichen Museen
  • Freude an Kommunikation und Kooperation
  • Kreativität und Ideenreichtum

Die Vergütung erfolgt nach E13 TV-L. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt und im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich online (eine Datei, max. 5 MB) bis spätestens 30.09.2019 an landesausstellung [at] smns-bw [dot] de. Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Schmid (Telefon 0711/8936-263) gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten nicht automatisch verschlüsselt werden. Durch Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese im Zuge des Auswahlverfahrens an die beteiligten Entscheidungsträger und Beratungsgremien unter Einhaltung aller Vorgaben der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) weitergegeben werden. 

Stuttgart, den 19.07.2019

Prof. Dr. Johanna Eder
Direktorin