Wissenschaftliches Volontariat Abteilung Kommunikation/Museumspädagogik

Wir bieten zum 01.02.2020 ein wissenschaftliches Volontariat in der Abteilung Kommunikation/Museumspädagogik am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart

 

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein mit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben in Forschung, Bildung und Lehre.

Wir bieten:

  • Beteiligung an der Durchführung und Organisation des Führungsbetriebes
  • Konzeption und Durchführung museumspädagogischer Programme
  • Erstellung ausstellungsbegleitender Materialien
  • Mitwirkung bei Veranstaltungen
  • Einblicke in alle Aspekte der Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Biologie (Lehramt, Diplom oder Master)
  • Kommunikations- und Organisationstalent
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Das wissenschaftliche Volontariat ist auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung beträgt 50% von E 13 TV-L bei einer regulären Wochenarbeitszeit von 39,5 Stunden. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt und im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen  Unterlagen ausschließlich online (eine Datei, max. 5 MB) bis spätestens 10.12.2019 an volo [dot] museumspaedagogik [at] smns-bw [dot] de.

Für nähere Informationen zum Volontariat steht Ihnen der Leiter der Abteilung Kommunikation, Herr Schmid (Telefon 0711/8936-263), gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten nicht automatisch verschlüsselt werden. Durch Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese im Zuge des Auswahlverfahrens an die beteiligten Entscheidungsträger und Beratungsgremien unter Einhaltung aller Vorgaben der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) weitergegeben werden.