Plakatmotiv Sonderausstellung Tönende Tiere mit Zusammenstellung der Skulpturen

Tönende Tiere

Biodiversitätsausstellung von Dominik Eulberg & Matthias Garff

Laufzeit: 02.03. – 02.06.2024

Schloss Rosenstein

Die Sonderausstellung „Tönende Tiere“ verbindet auf faszinierende Weise Kunst, Musik und Natur. Lebens- und überlebensgroße Skulpturen heimischer Tiere werden akustisch von ihren jeweiligen Geräuschen oder Gesängen untermalt – und das in ungewohnter Weise, denn hier entstehen aus echten Tierstimmen Minimal Techno Sounds!

Eine Vielzahl von Alltagsgegenständen bilden die Grundlage für etwa 50 lebens- und überlebensgroße Tierskulpturen. Bei diesem Upcycling der besonderen Art gestaltete der Künstler Matthias Garff heimische Tierarten – und zwar immer so, dass in der Skulptur die Vorlage aus der Natur zu erkennen ist. Vervollständigt wird die Sonderausstellung mit den Sounds der jeweiligen Tiere. Der bekannte Biologe und DJ Dominik Eulberg nahm die Tierstimmen als Grundlage und erschuf daraus elektronische Klangteppiche. Ein Erlebnis für mehrere Sinne!

Zudem setzt die Ausstellung konsequent auf ökologische Nachhaltigkeit und ressourcensparenden Umgang und trägt so ihren Teil bei zum Erhalt der Biodiversität.

Nach dem Ausstellungsbesuch geht es dann hoffentlich mit offenen Augen – und Ohren – durch den Rosensteinpark. Denn wer weiß, welche „Tönenden Tiere“ sich hier hören lassen! Vielleicht die Nachtigall, oder doch die Lerche?

 

Treffen Sie die Künstler

Plakatmotiv Sonderausstellung Tönende Tiere mit Zusammenstellung der Skulpturen

Wenn Sie dieses Video abspielen, können Daten an Drittanbieter (z.B. YouTube / Vimeo) übermittelt werden. Bitte lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit freundlicher Unterstützung von
MWK Logo

Logo Wilhelma

Gesellschaft zur Förderung des Naturkundemuseums Stuttgart e.V.