26.08.2021

Ein Fossil aus Argentinien liefert neue Erkenntnisse zur Evolution der Schuppenechsen

Forschungsmuseum

In der Zeitschrift „Nature“ hat ein internationales Forschungsteam eine neue Art mit dem Namen Taytalura alcoberi beschrieben. Das 231 Millionen Jahre alte Tier ist ein Vorfahre der sogenannten Lepidosaurier, zu denen die Echsen und Schlangen gehören. Zu deren frühen Evolution liefert das Fossil wichtige Hinweise. An der wissenschaftlichen Untersuchung war eine Paläontologin des Naturkundemuseums Stuttgart beteiligt. Ihre digital erstellten, dreidimensionalen Schädel-Rekonstruktionen erlaubten die präzise Einordnung der neuen Art in den Stammbaum der Schuppenechsen.

Bild: Gabriela Sobral, Jorge Blanco und Ricardo Martínez

Zur Pressemitteilung